17.08.2008

E12 von unten

Filed under: e12 525 (andreas) — andreas @ 19:41

Am Samstag hatte ich die Gelegenheit, den BMW bei einem Bekannten eines Kumpels („Ich kenn einen, der einen kennt…“) auf eine Bühne zu fahren und von unten in Augenschein zu nehmen. Ich wollte Aufhängungen, Bremsen, Kardanwelle, Tank und Unterboden gerne mal gründlicher unter die Lupe nehmen. Bisher musste ich immer versuchen, möglichst viel zu erkennen, während das Auto ganz normal auf dem Boden stand. Aber der gute Eindruck, den ich von der Mechanik und der Karosse bisher gewonnen hatte, hat sich bestätigt: Das Gehäuse des Hinterachsdifferentials ist etwas ölig, was aber anscheinend nicht bekämpft werden muss, und an einer Stelle bröckelt der Unterbodenschutz, aber davon abgesehen ist alles in Ordnung. Gefährliche Roststellen waren nicht auszumachen. Ich muss also keine Angst haben, dass mir demnächst in einer Autobahnauffahrt oder einer zügig gefahrenen Kurve ein Rad abhanden kommt.
Ein weiterer Vorteil der Aktion: Der Mechaniker hatte Anfang der Achtziger selbst mal einen E12, wenn auch mit dem 2,8-Liter-Triebwerk, das er später durch die Maschine aus dem 3,0 CSi (E9) ersetzt hat. Er weiß noch sehr viel über diese Autos. – Bei der Aktion habe ich also gleich noch jemanden kennen gelernt, den ich bei Problemen mal fragen kann.

3 Comments »

  1. Freut mich zu hören, dass wir mit unserem Urteil bisher nicht daneben lagen. Wie gesagt hier und da mal nen paar Kleinigkeiten machen und schee Spass haben mit dem tollen Karren.

    Gruss

    Comment by eike — 18.08.2008 @ 15:46

  2. Danke für die netten Worte. Würde den E12 mal gerne Live sehen. Vieleicht haben wir ja mal die Gelegenheit. Wenn du Hilfe mit deinem BMW brauchst sag einfach Bescheid. Ich weiß sehr viel über diese Autos und viele die ich persönlich kenne noch viel mehr. Gruß Niko.

    Comment by Nikolai — 20.08.2008 @ 18:04

  3. Hey, danke für das Hilfsangebot! Wir können gerne mal ein Treffen ins Auge fassen. In die Ecke, auf die dein Kennzeichen schließen lässt, komme ich allerdings nie. Vielleicht ergibt sich ja mal ein Anlass irgendwo in der Mitte. – Der Hockenheimring böte sich da ja an…

    Comment by andreas — 26.08.2008 @ 20:04

RSS feed for comments on this post.

Leave a comment

generiert in 0,139 Sekunden. | Powered by WordPress |