12.08.2009

Es ist vollbracht!

Filed under: sylva striker mkII (marc) — marc @ 23:25

Nach langem hin und her habe ich mir endlich einen Super Seven aus England importiert. Genauer gesagt  handelt es sich um einen Sylva Striker MKII.
Dieser wird in England als Kitcar vertrieben und ist daher mit allerlei verschiedenen Motoren und Ausstattungen zu finden.  Meiner hat eine Starrachse sowie den schon etwas betagten Ford Kent Motor mit Dellorto-Doppelvergaseranlage.  Der Motor wurde von Vulcan Motorsport getunt und soll angeblich auf ca. 135 PS kommen. Ob das so stimmt sei erstmal dahingestellt,  jedenfalls geht der Kleine im unteren Geschwindigkeitsbereich richtig gut zur Sache. Obenrum machen sich natürlich die eher suboptimale Aerodynamik sowie die fehlende Motorleistung bemerkbar.  Das ganze Fahrverhalten ist mit absolut keinem Auto zu vergleichen, das ich bisher gefahren bin. Alles ist viel direkter, schon allein der Gedanke ans Einlenken lässt den Seven in die Kurve fallen.

Jetzt heißt es fahren lernen mit dem Ding (das Drifttraining ruft), sowie die Umbauten für eine deutsche Zulassung in Angriff zu nehmen.

Auch die ersten Optimierungen sind schon geplant.  Da der Motor keinen Drehzahlbegrenzer hat habe ich mir schon einen Rev Limiter von Omex mit Launch Control bestellt. Ein Motorschaden reicht erstmal für die nächste Zeit. In der Halle steht auch noch so ein XE rum…

Ich werde versuchen hier mal alles etwas zu dokumentieren, mal sehn ob mir das auch gelingt.

Hier ein Bild vom Auto auf der Heimreise:
Striker

Purzi ist die Hälfte des Heimwegs gefahren und war glaube ich recht angetan:
Striker_Purzi

6 Comments »

  1. Freut mich, dass die Überführung so gut geklappt hat. Bin mal gespannt was du mit dem Teil noch so alles anstellen wirst. Die erste Probefahrt hat auf jeden Fall Lust auf mehr gemacht.

    Gruss
    Eike

    Comment by eike — 12.08.2009 @ 23:38

  2. Die Überfahrt hat echt Laune gemacht…war aber auch ganz schön anstrengend! Auf Landstrassen ist das Teil der Hammer…auf der Autobahn hast du aber trotzdem Mühe an einem Smart ohne runter schalten dran zu bleiben.

    Comment by sebastian — 13.08.2009 @ 16:27

  3. Sehr schick, würde mich freuen wenn ich da mal en Ründchen auf dem Beifahrersitz drehen dürfte.

    Comment by daniel — 14.08.2009 @ 10:16

  4. Coole Schüssel 🙂

    Wenn du mal Fragen hast: Der Frank Hirsekorn aus dem Forsthaus hat schon länger so ein Teil.

    Comment by uwe — 14.08.2009 @ 11:17

  5. kennst du die seven ig? mit denen waren eike und ich ab und an auf rennstrecken unterwegs. ganz cool mit denen und die veranstaltungen sind recht günstig und lässig.

    Comment by chris — 14.08.2009 @ 21:36

  6. Na klar, Beifahrer nehm ich doch gerne mit!
    Die Seven-IG kenne ich ich – werde wohl auch den ein oder anderen Trackday etc.mitnehmen.
    Jetzt habe ich erstmal einen Drehzahlbegrenzer eingebaut (natürlich mit Launcontrol). Wenn alles klappt will ich am 29.08 ein Drifttraining auf dem HHR mitmachen. Wenn sich noch jemand von hier findet wäre natürlich klasse – zu zweit ist es bestimmt noch lustiger.

    Comment by Marc — 21.08.2009 @ 20:57

RSS feed for comments on this post.

Leave a comment

generiert in 0,131 Sekunden. | Powered by WordPress |